Abschlussarbeit bei SPARKS – HMI-Testroboter

18.10.2021 12:46 Von Lukas

Interesse an einer Bachelor- bzw. Masterarbeit, die begeistert? Wir bei SPARKS bauen auf die Individualität jedes Einzelnen, um Außergewöhnliches zu schaffen. Hierbei geben wir jedem Studenten und jeder Studentin die Chance, sich selbst in der Bachelor- bzw. Masterarbeit zu entfalten und so eine Arbeit abzuliefern, auf die man stolz sein kann. 

Als Beispiel hierfür möchten wir Dir kurz die Abschlussarbeit von Benjamin näherbringen. 

Durch neue Funktionen wie Connectivity, ADAS und autonomes Fahren wird die Technologie im Automotive-Bereich immer vernetzter und umfänglicher. Die steigende Komplexität hat zur Folge, dass auch zeitgleich die Absicherung der Infotainment-Software immer schwieriger wird. 

Durch die wachsenden Anforderungen an die Absicherung steigt deren Umfang stetig. Zeitgleich werden die Entwicklungszyklen aufgrund neuer Innovationen immer kürzer, was zur Folge hat, dass auch die Absicherung schneller durchgeführt werden muss. 

Damit diese umfänglichen Systeme nicht alleine von Menschen abgesichert werden müssen, hat sich Benjamin im Rahmen seiner Bachelorarbeit bei SPARKS diesem Problem angenommen. Die Schwächen von vorhandenen Testautomatisierungen bestehen darin, dass diese den menschlichen Tester nur nischenhaft entlasten. Das End-to-End - Testen vom Infotainmentbereich wird größtenteils nach wie vor mit menschlichem Testpersonal bewältigt. Dies hat zur Folge, dass der Tester häufiger repetitive und monotone Bewegungen durchführen muss, um einen Testfall mehrere Male nachzustellen. Diese Monotonie schwächt auf Dauer die Konzentration des Testers und erhöht zusätzlich das Risiko von Gelenkschmerzen.   

Um den Tester nachhaltig zu entlasten, bedarf es einer Lösung, welche von der Eingabe bis hin zur Validierung der Ausgabe die gesamte Ereigniskette managt. Und hier kommt Benjamin‘s Abschlussarbeit ins Spiel.

Die Arbeit beinhaltet einen Proof-of-Concept für ein roboterbasiertes HMI-Automatisierungssystem, welches von der Eingabe bis hin zur Auswertung automatisiert agiert. 

Die Vision, die wir mit diesem Projekt langfristig haben, besteht nicht darin, menschliche Arbeitskräfte zu ersetzen, sondern diese lediglich zu entlasten. Das Robotersystem soll triviale und repetitive Testfälle durchführen und auswerten, damit sich seine menschlichen Kollegen auf komplexere Themen fokussieren können. 

Ausgestattet mit einer Stereokamera, Lautsprechern und Mikrofonen kann der Fünf-Achs-Roboter das Infotainmentsystem auswerten und auch bedienen. Um die Eingaben des menschlichen Testers bestmöglich abzudecken, kann das Robotersystem sowohl haptische als auch akustische Eingaben übernehmen. Damit der Roboter auch autonom agieren kann, wurde zusätzliche KI implementiert, um beispielsweise die Bilderkennung modularer zu gestalten. 

Das ist nur eines von vielen spannenden Projekten, welche Dich erwarten, wenn du Lust auf eine Abschlussarbeit hast, die begeistert.