Auf einen...

06.07.20 07:31 AM By Lukas

Kathi arbeitet in der Gesamtsystemerprobung. Wir wollen mehr über sie und ihre Arbeit erfahren und haben sie zu einem Gespräch eingeladen. Um ihre Pause sinnvoll zu nutzen, haben wir einen kleinen Spaziergang gemacht.

Welches Buch liest du gerade oder welches war dein letztes?

Um ehrlich zu sein, lese ich immer zwei/drei Bücher parallel, je nachdem auf was ich gerade Lust habe.

Eines der letzten Bücher, die aktuell bei mir auf der Nachtkommode liegen, ist „Wie Google tickt“ von Eric Schmidt. Vor kurzem habe ich wieder „Der Spieler“ von Dostojewski angefangen. Das ist mein Lieblingsschriftsteller, übrigens.

Ansonsten hab ich die Biografie von Elon Musk fast zu Ende gelesen. Und mehr fällt mir gerade nicht ein, anscheinend waren das die drei Bücher, die ich zuletzt gelesen habe. Im Allgemeinen mag ich die klassische Literatur und Fachliteratur sehr.

Was ich zum Beispiel gar nicht mag, sind Liebesromane - da bin ich raus.

Wie bist du auf SPARKS gekommen?

Da war ich mit meiner Bachelorarbeit noch nicht fertig und habe mir Gedanken darüber gemacht, was ich nach Abschluss meines Studiums gern machen möchte. In meiner Werkstudentenstelle war ich im Projektmanagement tätig. Die SPARKS GmbH wurde mir von einem früheren Kommilitonen wärmstens empfohlen, woraufhin ich mich dann auch bewarb. Jedenfalls, einen Monat später war ich bei SPARKS eingestellt worden und wurde im Projekt „Gesamtsystemerprobung“ eingesetzt.

Was sind deine Aufgaben?

Aktuell bin ich für die Projektkoordination – Gesamtsystemerprobung/Infotainment zuständig und habe ein Team aus neun Jungs.

Wie würdest du die Arbeit bei SPARKS in einem Wort beschreiben und warum?

Dynamisch – das trifft es ganz gut. Da es niemals langweilig wird, zumindest nicht in meinem Projekt :)

Wer oder was bringt dich bei SPARKS auch an schlechten Tagen zum Lachen bzw. sorgt für gute Laune?

Eindeutig - Niko Vuletic :)

Wie sieht dein perfekter Feierabend aus?

Abendessen kochen, in gemütlicher Atmosphäre zu Abend essen und anschließend Netflix.

Wie kannst du am besten abschalten?

Das kommt auf die Situation an. Beim Joggen kann man sich ziemlich gut auspowern und abschalten bei einem stressigen Tag.

Was läuft bei dir momentan auf Netflix/Amazon/etc.?

Ich habe so einige Streaming-Dienste…;-)

Amazon Prime, Sky Ticket Cinema/Entertainment und Netflix.

Letztens habe ich die dritte Staffel von „The Sinner“ angeschaut.

Auf Sky läuft aktuell die Serie „Devils“.

Amazon kommt eher zum Einsatz, wenn ich Lust auf einen guten Film habe.

Was ich noch ganz cool finde, ist die Serie „Billions“ auf Sky, da geht es um einen Staatsanwalt, der es auf einen skrupellosen Hedgefonds-Manager abgesehen hat.

Zu meiner Lieblingsserie zählt eindeutig „Medical Detectives“ – Gerichtsmedizin finde ich spannend.

Hast du einen Tick/Macke/Faible etc.?

Meine Kollegen sagen, es gäbe viele davon - ich hoffe, sie scherzen nur!

Was wusste bis heute kaum ein Kollege von dir?

Ich hab einen Musikschulabschluss.

Welchen alternativen Job-Titel würdest du dir bei SPARKS geben (z. B. Mädchen für alles)?

Von manchen Kollegen habe ich schon mal den Begriff „Mami“ gehört, ich weiß aber nicht ganz warum :)

Was ist dein Lieblingseis?

Eigentlich mag ich Eis nicht besonders, aber wenn, dann würde ich mich für eine Himbeer- oder Blaubeersorte entscheiden.

Du landest auf einer einsamen Insel und darfst drei Gegenstände mitnehmen. Welche und warum?

Spontan würden mir folgende Gegenstände einfallen: Streichhölzer, Taschenmesser und ein Topf. Hauptsache nicht verhungern! Wenn es allerdings vier Gegenstände sein dürften, würde ich ganz stark zu einem Buch tendieren.

Du bist bei „Wer wird Millionär“. Welche Arbeitskollegen sind deine Telefonjoker?

Hmm ich denke, auf diese drei Personen kann man sich wirklich verlassen: Eduard Lackmann, Victor Walner und Stefan Schwaiger.

Vervollständige diesen Satz

Das letzte Sommerfest… war wie immer – grandios.

Feierabendbier mit den Kollegen, da bin ich stets gern dabei – sich mal mit den Kollegen auszutauschen und die Woche Revue passieren zu lassen – ist ein gelungener verdienter Start ins Wochenende.